Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   11.11.16 21:34
    autobinarysig101@gmx.com

http://myblog.de/mysweetlittlechaos

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rivalität

Es gibt da diese eine Frau die ich schon fast mein Leben lang kenne, seit der Schulzeit. Zehn Jahre haben wie gemeinsam die Schulbank gedrückt. Waren auch eine Weile befreundet. Wie das aber so unter Teenies ist gab es auch richtig Stress zwischen uns.

Irgendwann ist man einfach nur miteinander ausgekommen. Irgendwann sind SAchen raus gekommen die erzählt wurden oder auch nicht. Jedenfalls kam heraus dass sie absolut eine intrigante Ziege war. Als meine beiden besten Freundinnen die Schule wechseln mussten und wir uns nicht mehr so oft sehen konnten weil ich halt nicht in derselben Stadt gewohnt hatte hat besagtes Weib so ihre Intriegen gesponnen.

Das ist ja nun ewig her und ich hatte überlegt, auch bei späteren zufälligen Aufeinandertreffen warum ich diese Frau einfach nicht ausstehen kann. Ich wusste ich mochte sie nicht ich hatte nur vergessen warum. 

Ich bin ja auch rewachsen geworden und habe versucht fair zu sein. Habe mich für jedermanns Glück gefreut aber mit dieser Frau habe ch immer wieder ein imaginäres Battle geführt. Nur für mich, ich weiß nicht ob sie es auch noch getan hat, is mir ja egal. Fat st, ich bin immernoch cooler. 

Wir hatten ja dieses Jahr Klassentreffen, das erste nach zehn Jahren. Groß miteinander gesprochen haben wir nicht. Mir wurde aber erzählt dass sie sich wohl aufgeregt habe dass ich sie niecht zu meiner Hochzeit eingeladen habe. Ich fragte mich warum? Ich hatte all die Jahre nix mit ihr zu tun, wir waren eben nur des öfteren leider am selben Ort, so muss man das wirklich sagen. Eine meiner beiden Besten habe ch eingeladen aber auch weil sie in all den Jahren und trotz der Entfernung immer present war in meinem Leben. Sie hat sich für alles was ich erreicht habe (was nun wirklich nicht so viel ist) gefreut und andersherum genauso. Natürlich kommt sie dann zu meiner Hochzeit! Fast alle zu diesen Zeitpunkt in meinem Leben relevanten Menschen waren da!!

Nun ja, ich fand also meine alten Tagebücher, die ich in der zehnten Klasse zu schreiben begann, als das Dreiergespann auf verschiedene Schulen gehen musste. Ich brauchte jemanden zum reden, also her mit dem Tagebuch. ICh habe alles aufgeschrieben was diese Frau damals abgezogen hat und plötzlich wurde mir klar warum diese Antiphatie herrscht. Mein Unterbewusstsein hasst sie deswegeen. Sie hat mich immer als eine Rivalin gesehen und ich habe ihr den Gefallen getan und war diese gern für sie.

Es exestiert kein realer Grund mehr aber leider ist sie noch immer wie früher. Auf biegen und Brechen Freunde haben müssen, Pertner die sie nur hat um nicht single sein zu müssen.. Einfach komisch. Ich würde gerne abschließen.. aber leider macht es Spaß. 

Ich verstehe nicht warum sie auf meiner Hochzeit sein wollte, warum? 

Es sind so Dinge die muss man nicht verstehen und es sind zum Teil eben Uraltgeschichten aber ich glaube es wird so bleiben..

Ich habe eben gefiltert, Menschen die ich liebe und brauche und Menschen die ich nicht haben muss. Ich habe meinen Weg gefunden.. und rgendwie ist er immer sehr gut ohne sie verlaufen.

Um noch einen drauf zu setzten. Ich habe auch einen Post geschmissen in dem ch darauf aufmerksam gemacht habe dass ich meinen Mann fürs Leben auch gefunden haben obwohl ich "kindisch" und "laut" war und mich "garnicht verändert habe" und dass man sich nicht verstellen muss und lieber echte Freunde statt vele Freunde haben sollte.. Nein, sie hat es nicht geliked.. (ja.. ich bin bei Facebook mit ihr befreundet.. warum wohl?)

Jetzt wo ich as so los geworden bin fühle ich mich schlecht und unreif.. aber IS MIR EGAL, EGAAAL!!

 

19.12.15 15:45


Werbung


Heimsieg und ich war dabei - kein Spielbericht!!

Ja... JA!!

Ich bin dann pünklich um 4:45 Uhr aufgestanden um fix mal eben zehn Stunden auf Arbeit zu verbringen. Ich war wieder dran mit dem langen Freutag. (unsr Kollege kann Freitags erst ab drei)

Ab nach Hause umziehen. Mein Mann hat ganz stolz sein Torsten Mattuschka (FUßBALLGOTT) Trikot über seine Jacke gezogen und meinen UnionSchal um Hals getragen (sener leigt seit guten zwei Jahren bei seinem Besten rum weil aus Versehen mal mitgenommen) und Ich trug seinen UnionPulli, der so gefühlte fünf Nummern zu groß war aber dafür hat noch ein normaler Pulli von ihm drunter gepasst. Musste reichen. Also los. Tram kam später aber wie gewohnt voll, fast alles brave Unioner.

S Bahnhof Küpenick, Endtsation für uns und los zu Fuß zur Alten Försterei. Bier holen, quatschen, gucken, lachen und ab ins Stadtion!

 Ach war das herrlich!! Ich konnte sogar ein bisschen die Hymne mitsingen... Ach war das geil, mitten in der Masse, den besten Fans überhaupt, mit ein paar Gästen, wie mir, unter ihnen. Die Sandhausener hatten einen gefüllten Gästeblock am Start, so... 50? Keine Ahnung, war auf jedenfall süß!

Das Spiel war gut, Union war chancenreich aber zu unsicher im Zuspiel und so. An sich war es ausgeglichen und nach vielen, vielen Hoffen und Bangen und Ärgereien kam in der Zweiten dann endlich der Führungstreffer. Läuft.

Dann fast ein Gegentor und das ganze Stadion hat erleichtert aufgeatmet, hammer, alle hielten sich as Herz, mein Menne inklusive. Die Nachspielzeit von drei Minuten wurde ausgereizt und etwas überschritten aber alles blieb wie es war. EINSNULLHEIMSIEG!!

Was soll ich sagen? Ich war dabei. Mein erstes Mal Union war geil, die Stimmung auch. Der erhoffte Sieg wurde erreicht wenn auch mit zittern und bangen. Sieg ist Sieg und das nächse Mal versuchen wir Waldseitenkarten zu bekommen... wenn wir denn mal vorausschauend planen können und frei kriegen. Mein Mann hätte viel lieber viel öfter gesungen wie damals aber dafür war unser Block zu faul..

Auch der Marsch zurück nach Köpenick. Hammer. Gute Laune und endlich konnte ich die Gröhler mal verstehen weil ch einer von ihnen war. Gerne wieder!!

 

Leider bin ch nicht sonderlich fit aufgewacht.. Der ange Arbeitstag und alles drum herum haben ihren Tribut gefordert... aber mein Mittagsschlaf hat mir geholfen, um rei bin ich dann jetzt wieder fast fit, bis die Aspirin wirkt..

19.12.15 15:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung